Kaizen

Dass die beiden Schriftzeichen für KAIZEN 改  Reform, Veränderung und 善 gut bedeuten, ist mittlerweile durch die Fachliteratur hinreichend bekannt. Weniger verbreitet ist, dass in Japan zwischen zwei Arten von Kaizen unterschieden wird: Zwischen Tages-Kaizen und Themen-Kaizen.

 Kaizen für ein bestimmtes Thema hat sich auch bei uns unter verschiedenen Bezeichnungen etabliert. In Kaizen Workshops oder Kaizen Events wird im Team über mehrere Tage (meist eine Woche lang) an einem Thema wie Rüstzeitverkürzung, Kurzstillstände etc. intensiv gearbeitet.

Wo wir als Berater noch große Potentiale sehen, ist Tages-Kaizen. Denn hier beginnt das Umdenken der Mitarbeiter. Statt Vorschläge in mehr oder weniger gut gepflegte Boxen zu werfen, ist jeder Mitarbeiter, jede Mitarbeiterin aufgefordert/gefragt, stetig nach Verbesserungen zu suchen, und diese auch sofort umzusetzen. Dafür sind keine großen Team-Sitzungen notwendig, sondern es reicht eine kurze Absprache mit allen Beteiligten. Der Inhalt der Verbesserung wird kurz in einer OPL (One Point Lesson) zusammengefasst, und so alle darüber in Kenntnis gesetzt.

 Mit der Unterstützung der TPM-AG leiten Sie Ihren eigenen Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) von Anfang an in die richtigen Bahnen. Damit erlauben Sie Ihren Mitarbeitern, sich mit ihrem Wissen und Können schon vom ersten Tag an vollkommen einzubringen.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!